Der Weg zu gesunden Grenzen und einem starken Sinn deines Selbst

In diesem Artikel erfährst du welche Konsequenzen es hat wenn du keine gesunden Grenzen gesetzt hast und wie du durch eine ganz einfache Übung sofort klare Grenzen aufschreiben und sie in deinen Alltag einbauen kannst.

Bleib dran um mehr zu erfahren.

 

Woran du erkennst, dass du keine klaren Grenzen hast

Kennst du das, wenn du einer anderen Peron sehr nahe stehst und bist und irgendwann nicht mehr von den Emotionen von dir und von der anderen Person unterscheiden kannst? Du hast das Gefühl dich zu verlieren und Verantwortung dafür zu haben, wie es der anderen Peron geht, damit auch du dich wieder besser fühlen kannst. Genau das passiert, wenn du keine gesunden emotionalen und energetischen Grenzen gesetzt hast.

 

Der Ursprung der Aufgabe deiner Grenzen

Woher kommt es, dass du keine oder sehr schwache und undefinierte Grenzen hast? Eine Möglichkeit ist, dass du als du klein warst in eine „Retter Rolle“ geschlüpft bist und dich dadurch aufgeben und dir zur Aufgabe gemacht hast, andere von ihrem inneren Schmerz zu erlösen. Du hast anderen dadurch erlaubt dir sehr nahe zu kommen, näher als du vielleicht wolltest, doch sie haben diesen Prozess immer und immer wieder gemacht, bis du irgendwann aufgegeben hast und die Grenzen ganz hat fallen lassen.

 

Die Folge von der Aufgabe der Grenzen

Im späteren Leben führt dies dazu, dass du permanent Menschen in dein inneres Haus lässt und sie tun und lassen können, was sie wollen. Du fühlst die Emotionen der anderen, mochtest sie „retten“ damit sie endlich aus deinem Haus verschwinden und du wieder zur Ruhe kommen kannst. Wahrscheinlich bist du – ohne dir darüber bewusst zu sein – ständig unter Anspannung und hoffst, dass niemand dich in deinem inneren Haus besucht und dich aus dem Konzept bringt. Stress, Anspannung und die Hoffnung darauf, dass alles ruhig bleibt sind dein natürlicher Zustand.

 

Zeit zum Aufräumen

Was kannst du jetzt sofort anfangen zu tun, um klare Verhaltensregeln und Besuchsregeln aufzustellen. Stell dir zunächst einmal vor, wie du durch das Haus in deinem Inneren gehst und siehst, was alles beschädigt ist, was eine Renovierung braucht und was von anderen benutzt wurde, ohne dass du davon wusstest. Stell dir vor, wie du zunächst das Tor an der Einfahrt zu deinem Grundstück reparierst und dafür sorgst, dass es wieder ordentlich schließt.

Als nächstes Überprüfst du die Haustür und stellst sicher, dass du auch dieser sicher verschließen kannst und niemand einfach ein und ausgehen kann, ohne dass du davon Wind bekommst. Nun widme dich den Renovierungsarbeiten und überlege dir dabei, wie du das Innere deines Hauses haben möchtest. Sei kreativ was die Farben und die Einrichtung angeht und kreiere alles nach deinen Vorstellungen.

 

Stelle deine „Hausregeln“ auf

Nun ist die Zeit gekommen, in der du ein Blatt Papier zur Hand nimmst und Regeln für die Besucher aufschreibst und dir auch gleichzeitig klar machst, wer überhaupt kommen darf. Hier sind einige Beispiele, du kannst die Liste immer wieder erweitern, je bewusster du dir darüber wirst, wen du reinlassen möchtest und wen nicht.

 

Meine Hausregeln:

#1 Komm rein, wenn ich dich einlade

#2 Bringe nichts mit  rein und nehme nichts mit raus

#3 Hinterlasse alles so wie du es vorgefunden hast oder besser

#4 Zieh deine schmutzigen Schuhe vor der Tür aus

#5 Sei direkt mit deinem Anliegen und versuche nicht eine Hintertür zu finden – es gibt genaus EINEN Eingang

#5 Respektiere meine Regeln und mich zu 100%

Klare „Hausregeln“ zu haben ermöglicht dir zu entspannen und nicht andauern in Sorge zu sein, ob ein ungebetener Gast in deinem Emotionalen oder energetischen Haus ist und dich aus dem Gleichgewicht bringt. Erinnere dich immer daran, dass niemand, absolut niemand dir Energie nehmen kann, ohne dass du ihm oder ihr die Erlaubnis dafür gibst. Je klarer deine Regeln und somit Grenzen gesetzt sind, desto leichter wird es für dich sein in deiner Energie zu bleiben und voll und ganz bei dir zu bleiben, sobald du mit anderen in Interaktion gehst.

Warte keinen Tag länger und schreibe gleich deine persönlichen Grenzen und Regeln auf und beobachte wie sich deine Lebensqualität und Lebensenergie täglich verbessert.

 

In Liebe und Dankbarkeit

 

Julian

0 Kommentare

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

©2019 by Julian Geschwindner | Impressum | Datenschutz

Log in with your credentials

Forgot your details?